sans travers

Die horizontal zwischen zwei Schubladen verlaufende Holzleiste nennt man Traverse.

Um durch Furnierarbeiten auf der Möbelfront ein möglichst ungestörtes Bild zu erzeugen werden die Schubladen teilweise so gefertigt, dass die Traversen nicht mehr zu sehen sind.
Diese Bauweise bei antiken Möbeln nennt man -aus dem französischen- sans traverse.