Inhalte werden geladen ...
Gilt Bronce
Galerie Balbach
Gilt Empire Bronce

Der Waldarbeiter

Paris
vergoldete und patinierte Bronze
Empire um 1820


Maße:
Höhe x Breite: 38 cm x 35 cm

Beschreibung:
Auf fein zisellierten Füßen stehender Sockel mit als Applikationen dargestellten Wolfs-, Schafs- und Hirtenszenen.
Auf dem Sockel stehend befindet sich die eigentliche Szenerie. Links in geduckter Haltung, die Zähne fletschend, der Wolf. Rechts, hoch erhoben, der Waldarbeiter.
Die feuervergoldete Bronze ist fein ziselliert, sehr schön in der Proportion.
In dem dunkel patinierten Baumstumpf befindet sich das Emaille-Zifferblatt.

Acht Tage Uhrwerk mit Fadenaufhängung und Schlossscheiben-Schlagwerk auf Glocke zur halben und vollen Stunde.

Wissenswertes:
Das faszinierende an den französischen Bronzeuhren ist, dass sie fast immer auch eine Geschichte erzählen.
Diese Uhr zeigt einen Waldarbeiter, der während der Arbeit vom Wolf überrascht wird. Doch anstatt Angst zu haben geht er voller Entschlossenheit und mit hoch erhobener Axt auf den Wolf zu. Das Blatt wendet sich. Plötzlich ist der Wolf der Unterlegene.

Der Bronzier hat es geschafft durch die feine Ausarbeitung der Gesichtszüge und der Körperhaltung, die Situation perfekt zum Ausdruck zu bringen.

So spiegeln diese Uhren auch immer das wider, was die Menschen zu der jeweiligen Entstehungszeit bewegt und beschäftigt hat. In diesem Falle die Angst vor dem Wolf, der in den europäischen Wäldern noch allgegenwärtig war.

Preis: auf Anfrage

In Qualität und Beschaffenheit vergleichbare Objekte finden Sie in der Literatur:
Elke Niehüser - Die französische Bronzeuhr

Artikel gefunden unter: Uhren

Auch interessant

<p>Schweiz<br />
Messing<br />
1960er Jahre</p>

Jaeger LeCoultre ATMOS

Schweiz
Messing
1960er Jahre

<p>Österreich<br />
Nussbaum<br />
Biedermeier um 1830<br />
 </p>

Biedermeier Kinderwiege

Österreich
Nussbaum
Biedermeier um 1830