Feston


Das Feston ist eines der typischen Zierelemente des Klassizismus. Es handelt sich um ein girlandenförmiges Schmuckmotiv, das häufig mit Blumen, Blättern und Früchten verziert ist. Die Bänder der Girlande bilden häufig, am Ende kreuzweise umwunden, eine Schleife.

Bei antiken Möbeln finden wir das Feston unter anderem als Einlegearbeit oder Schnitzerei auf den Möbelfronten.
Beschläge wie Griffe oder Schlüsselschilder wurden oft mit aus Bronze gegossenen Festons verziert.

Auch interessant

Perlmutt

Perlmutt fand bei antiken Möbeln als Marketerie- oder Intarsienarbeiten Verwendung. Auch auf Möbelgriffen und [...]
weiter lesen

Fitsche

Fitschenbänder sind drehbare Beschläge, die zur Aufhängung von Möbeltüren verwendet werden. [...]
weiter lesen

Directoire und Consulat

Das Directoire (1795-1799) und das Consulat (1799-1804) sind die ersten Möbelstile, die sich nach der französischen [...]
weiter lesen