Filetband


Als Filetband oder auch Filetmarketerie bezeichnen wir diagonal gegeneinander gestellte, helle und dunkle Furnierflächen.
Sind diese zu schmalen Furnieradern von meist weniger als 2 mm zusammengelegt, so sprechen wir vom Filetband. Diese Technik wird zur Akzentuierung größerer furnierter Flächen eingesetzt.

Filetmarketerien finden wir häufig auf antiken Möbeln aus der Epoche des Klassizismus.

Auch interessant

Rolleau Verschluss

Ein Rolleau Verschluss ist ein aus einzelnen Leisten zusammengesetzter Verschluss, der biegsam ist und sich somit [...]
weiter lesen

Birnbaum

Das Holz des Birnbaumes finden wir vor allem bei Antiquitäten aus der Biedermeierzeit. Es ist ein helles zurückhaltendes [...]
weiter lesen

Esche

Eschenholz ist genau wie Eichenholz ring- und grobporig. Dadurch, dass der Stamm in der Regel gerade wächst und [...]
weiter lesen