Inhalte werden geladen ...

Zarge


Die Zarge ist ein horizontal verlaufendes Konstruktionsteil, was zumeist Stollen oder Möbelbeine umlaufend miteinander verbindet. Die Zarge kann schlicht und einfach konstruktiv gehalten sein oder auch dekorative Aufgaben übernehmen. Handwerklich traditionell wird die Zarge mittels "Schlitz und Zapfen" mit dem Stollen verbunden. In der heutigen Möbelindustrie kommen statt dessen meistens Holzdübel oder Exzenterbolzen zum Einsatz.

Auf dem ersten Foto sehen Sie einen französischen Kirschbaumtisch, dessen massive Zarge mittels "Schlitz und Zapfen" in die Stollen eingelassen ist und zusätzlich mit Holznägeln fixiert wurde. Auf dem zweiten Bild sehen Sie einen sogenannten Seitenrahmenstuhl, bei dem die Zarge auch als gestalterisches Element dient und dem Stuhl seinen Namen gibt.

Auch interessant

Lyra

Als Lyra bezeichnen wir eine Leier, die als Dekorationsmotiv bei Biedermeier- und Empiremöbeln verwendet wurde. [...]
weiter lesen

Fichte / Tanne

Fichten- und Tannenholz zählt zu den heimischen Weichhölzern. Es wurde bei ländlichen und einfachen Möbeln [...]
weiter lesen

Pilaster

Ein Pilaster ist ein anstelle einer voluminösen Säule eingesetzter Wandpfeiler, der an den Lisenen von antiken [...]
weiter lesen