Inhalte werden geladen ...

Antiquitäten - absolut einzigartig


Was kann es individuelleres geben als ein antikes Möbelstück?

Diese Kommode gibt es genau ein einziges Mal. Sie ist um 1730 in Württemberg entstanden. Die Einlegearbeiten aus Ahorn und Nussbaum sind ganz typisch für die Region und sicher nach den speziellen Wünschen des damaligen Auftraggebers angefertigt worden.
Maschinen gab es zu der Zeit noch nicht. Alles wurde mit einfachen Werkzeugen hergestellt. Der Tischler muss ein wahrer Meister seines Fachs gewesen sein, denn alle Einlegearbeiten passen perfekt zusammen und die Schubladen laufen auch heute, knapp 290 Jahre später, noch ganz flüssig.

Respekt für diese großartige Handwerkskunst!

Antike Möbelstücke eignen sich hervorragend dafür, auch in einem modernen Wohnraum, Akzente zu setzen. Antiquitäten sorgen für Gemütlichkeit und bringen so etwas heimeliges.
Jedes unserer Möbelstücke gibt es nur ein einziges mal. Sie sind etwas ganz absolut einzigartiges und machen einen Wohnraum zu einer ganz besonderen Wohlfühloase.

Auch interessant

<h2>Das ist Nachhaltigkeit pur!</h2>

<p>Ein Tischler, ein Schnitzer und ein Schmied haben vor über 220 Jahren an der Fertigung dieses Schrankes mitgewirkt - Handwerker aus der Region Trier.<br />
Vielleicht wurde der Schrank dann nach 100 Jahren einmal restauriert, hübsch gemacht und weiterverkauft. So könnte der Schrank nach 100 Jahren einen weiteren Arbeitsplatz gesichert haben.</p>

<p>Damals wie auch heute bei der Restaurierung wurden und werden nur natürliche Materialien eingesetzt. Das ist Nachhaltigkeit pur!</p>

Nachhaltiges Wohnen

Das ist Nachhaltigkeit pur! Ein Tischler, ein Schnitzer und ein Schmied haben vor über 220 Jahren an [...]
weiter lesen

Mehr Beiträge ansehen