Fadenintarsie / Fadeneinlage


Als Fadenintarsie wird eine linienförmige, dünne Einlage eines farblich kontrastierenden Holzes bezeichnet. Diese Einlage gliedert eine Fläche und schafft dadurch eine gewisse Ruhe und Ordnung auf der Oberfläche des Möbelstückes.

Fadeneinlagen bestehen meist aus besonders dunklen Hölzern wie Ebenholz oder Mahagoni oder aus besonders hellen Hölzern wie Ahorn oder Birnbaum. Sie können als einfacher Faden verarbeitet sein oder als Band aus mehreren nebeneinander gelegten Fäden bestehen. Die einzelnen Fäden sind ca 1-3 mm breit.

Fadenintarsien finden wir häufig bei antiken Möbeln aus der Zeit des Klassizismus.

Auch interessant

Brandschattierung

Unter dem Begriff Brandschattierung verstehen wir eine Verbrennung im Furnier, die es dem Tischler erlaubt eine [...]
weiter lesen

Kannelierung

Als Kannelierung bezeichnen wir senkrechte Gliederungen durch parallel verlaufende Rillen oder Furchen. [...]
weiter lesen

Säule

Säulen sind bei antiken Möbeln aus nahezu jeder Epoche zu finden. Sie flankieren die Schubladen von Kommoden [...]
weiter lesen