Fitsche


Fitschen sind drehbare Beschläge, die zur Aufhängung von Möbeltüren verwendet werden. Der Vorteil dieser außenliegenden Bänder ist, dass die mit diesem Band gelagerte Tür sich im Regelfall um 180° öffnen lässt.

Fitschenbänder finden wir unter anderem bei Antiquitäten des Barock. Im Biedermeier verzichtete man häufig auf außenliegende Bänder, weil sie die reine Holzoptik des Möbelstückes störten.

Auch interessant

Karyatide

Als Karyatide bezeichnen wir eine weibliche Säulenfigur, die meist in Funktion eines Kapitells den oberen Abschluss [...]
weiter lesen

Kapitell

Als Kapitell bezeichnen wir den oberen Abschluss von Säulen, Pfeilern oder Pilastern. Kapitelle entstammen der [...]
weiter lesen

Fadenintarsie

Als Fadenintarsie wird eine linienförmige, dünne Einlage eines farblich kontrastierenden Holzes bezeichnet. [...]
weiter lesen