Biskuit


Biskuitporzellan ist ein weißes, unglasiertes Porzellan, das häufig bei antiken Uhren zum Einsatz kommt, aber auch für Büsten und Reliefs verwendet wird.
Es hat eine gewisse Ähnlichkeit mit weißem Marmor, ist aber längst nicht so robust. Bei Bildhauern kommt Biskuit nur bedingt zum Einsatz, denn es ist weniger wetterbeständig als Marmor und kann daher nur für den Innenbereich eingesetzt werden.

Auf dem Foto sehen Sie eine Figur aus Biskuitporzellan, die auf einem Sockel aus Marmor montiert ist.

Auch interessant

Dreipassig

Unter diesem Begriff verstehen wir drei gleichmäßig eingezogene Sockelsegmente. [...]
weiter lesen

Schlagleiste

Als Schlagleiste bezeichnen wir eine Leiste, die an einem zweitürigen Schrank den senkrechten Türspalt verdeckt. [...]
weiter lesen

Gründerzeit

Aus kunsthistorischer Sicht ist „Gründerzeit“ ein stilistischer Begriff für die späte Stilphase des Historismus [...]
weiter lesen