Fries


Als Fries bezeichnen wir einen waagerecht verlaufenden Streifen, mit ornamentalen oder figürlichen Schmuck.
Der Fries dient als horizontales Gliederungselement zweier Möbelteile oder aber als oberer oder unterer Abschluss eines Möbelstückes.

Auf antiken Möbeln besonders häufig zu finden ist der Mäanderfries, der Rundbogenfries, die Perlschnur, der Palmettenfries oder der Girlandenfries. All diese verschiedenen Ornamente entstammen ursprünglich der Architektur.

Auch interessant

Birke

Birkenholz war vor allem in der Biedermeierzeit beliebt. Im norddeutschen und Raum wurde Birkenholz ab 1800 als [...]
weiter lesen

Rokoko

Die Bezeichnung „Rokoko“ leitet sich aus dem Begriff der „Rocaille“, einem muschelförmigen, meist asymmetrischen [...]
weiter lesen

Intarsie

Als Intarsien bezeichnen wir Einlegearbeiten, bei denen, anders als bei einer Marketerie, Material aus einem Massivholz [...]
weiter lesen