Fries


Als Fries bezeichnen wir einen waagerecht verlaufenden Streifen, mit ornamentalen oder figürlichen Schmuck.
Der Fries dient als horizontales Gliederungselement zweier Möbelteile oder aber als oberer oder unterer Abschluss eines Möbelstückes.

Auf antiken Möbeln besonders häufig zu finden ist der Mäanderfries, der Rundbogenfries, die Perlschnur, der Palmettenfries oder der Girlandenfries. All diese verschiedenen Ornamente entstammen ursprünglich der Architektur.

Auch interessant

Empire

Die zeitliche Einordnung für das Empire, was wörtlich übersetzt „Kaiserreich“ bedeutet, wird auf die Zeit [...]
weiter lesen

Rosette

Als Rosette bezeichnen wir ein Ornament in Blütenform, das bei antiken Möbeln häufig als aus Holz geschnitzte- [...]
weiter lesen

Traverse

Die horizontal zwischen zwei Schubladen verlaufende Holzleiste nennt man Traverse. [...]
weiter lesen