Bein


Elfenbein war schon immer sehr teurer und schwierig zu bekommen. Also wurden ab dem 18. Jahrhundert Ersatzmaterialien verwendet, die allgemein als "Bein" (von Gebein) bezeichnet werden.

Es kamen Knochen oder Knochenkitte zum Einsatz. Eine Unterscheidung zwischen Knochen, Knochenkitten oder Elfenbein ist meistens anhand der Struktur möglich.

Auch interessant

Biskuit

Biskuit ist ein weißes, unglasiertes Porzellan, aus dem Büsten und Figuren modelliert und gebrannt werden. [...]
weiter lesen

Directoire und Consulat

Das Directoire (1795-1799) und das Consulat (1799-1804) sind die ersten Möbelstile, die sich nach der französischen [...]
weiter lesen

Perlmutt

Perlmutt fand bei antiken Möbeln als Marketerie- oder Intarsienarbeiten Verwendung. Auch auf Möbelgriffen und [...]
weiter lesen