Schlagleiste


Als Schlagleiste bezeichnen wir eine Leiste, die an einem zweitürigen Schrank den senkrechten Türspalt verdeckt. Die Schlagleiste ist im Regelfall an der Tür angebracht, an der sich auch das Schloss befindet.

Die Schlagleiste kann sehr zurückhaltend sein, indem sie farblich dem Rest des Möbels gleicht und mittig am Korpus aufschlägt. Sie kann aber auch durch Andersfarbigkeit, außermittigen Anschlag oder durch angebrachte Verzierungen maßgeblich zur Gestaltung des Möbelstückes beitragen.

Bei antiken Möbeln aus der Zeit des Barock sind auf den Schlagleisten oft schwere Säulen oder anderer Zierrat montiert. Klassizistische Schlagleisten sind häufig mit Schnitzereien wie Flecht- oder Scheibenbändern geschmückt.

Auf dem Foto sehen sie einen Biedermeier Schrank, dessen ebonisierte Schlagleiste in Kombination mit den flankierenden Säulen, die Flächigkeit der Möbelfront aufhebt und das Möbelstück vertikal gliedert.

Auch interessant

Karyatide

Als Karyatide bezeichnen wir eine weibliche Säulenfigur, die meist in Funktion eines Kapitells den oberen Abschluss [...]
weiter lesen

Sabot

Ein Sabot ist eine Einfassung von Möbelfüßen. Diese ist meist aus Edelmetall und schützt das Holz im untersten [...]
weiter lesen

Kapitell

Als Kapitell bezeichnen wir den oberen Abschluss von Säulen, Pfeilern oder Pilastern. Kapitelle entstammen der [...]
weiter lesen