Inhalte werden geladen ...
antike Vitrine Münster
Biedermeier Vitrine

Kommode mit Vitrinenaufsatz

Norddeutschland
Birke
Biedermeier um 1840-1850


Maße:
H x B x T: 223 cm x 112 cm x 53 cm

Beschreibung:
Geradliniger Aufbau des zweiteiligen Möbelstückes.
Dreischübige Kommode, unterste Lade regionstypisch gebaucht ausgearbeitet.
Getreppter oberer Abschluss mit unterliegendem gedrechseltem Perlstab.
Zweitüriger Aufsatz mit vier Scheiben und gotisierendem Vierpass.
Ebenfalls Perlstab als Abschluss unter dem leicht auskragendem Gesims.

Wissenswertes:
Aufsatzvitrinen sind zweiteilige Salon- und Esszimmermöbel. Das Unterteil kann eine Kommode oder auch ein Halbschrank mit zwei Türen sein.
Beide Möbelteile müssen eindeutige Gemeinsamkeiten bezüglich Konstruktion, Holzauswahl und der verwendeten Stilelemente aufweisen. Gibt es diesbezüglich Differenzen, muss davon ausgegangen werden, dass es sich um eine „Mariage“, also um ein aus ursprünglich zwei verschiedenen Möbeln zusammengestelltes Objekt handelt.
Das hier vorgestellte Objekt ist diesbezüglich einwandfrei und ohne jeden Zweifel.

Bei Biedermeiermöbeln besonders beliebt waren Hölzer wie Kirsche, Nussbaum und Mahagoni, aber auch sehr lebhaft gemaserte Hölzer wie Esche oder in diesem Falle Birke.
Durch die Politur mit Schellack kommt die geflammte Maserung des Holzes erst richtig zur Geltung.

Zustand:
Wohnfertiger restaurierter Zustand.

Preis:
Dieses Möbelstück ist nicht mehr verfügbar. In Qualität und Beschaffenheit vergleichbare Objekte liegen preislich etwa bei 5000,-€ bis 5500,-€.

Artikel gefunden unter: Schränke & Vitrinen

Auch interessant

<p>Bodenseeregion<br />
Linde, Fichte<br />
Klassizismus um 1790</p>

Beschnitzter Bodenseeschrank

Bodenseeregion
Linde, Fichte
Klassizismus um 1790

<p>Moselgebiet<br />
Eiche<br />
Klassizismus, um 1780</p>

Klassizistischer Eicheschrank

Moselgebiet
Eiche
Klassizismus, um 1780

<p>Süddeutsch<br />
Kirschbaum<br />
Biedermeier um 1830</p>

Trumeauschränkchen

Süddeutsch
Kirschbaum
Biedermeier um 1830